para-normal-lifestyle Eine andere Sicht auf Querschnittlähmung
    zurück
  • Manu

    Foto von Manu

    Mit Ihren Hunden im Wald gibt es nicht viel was sie aufhält ihren Weg zu gehen. Dabei überschreitet sie gerne ihre eigenen Grenzen.

  • Ich nehme an dem Projekt teil, weil ...

    ich alles andere als "normal" bin, aber nicht auf Grund meiner Querschnittslähmung. Ich schreibe gern und freue mich Projekte unterstützen zu können, die Mut machen.

    Ein Leben im Rollstuhl bedeutet für mich, ...

    immer eine Sitzgelegenheit dabei zu haben. Ansonsten: Freude an der Bewegung in der Natur zu haben, trotzdem Andere der Meinung sind, dass dies gar nicht möglich ist. Immer wieder eigene Grenzen zu überschreiten und stolz auf meine Leistung zu sein.

    Meine Freizeit verbringe ich am liebsten ...

    draußen! ... Mit den Hunden in der Natur/in Wäldern, auf suboptimalen Wegen die ich gemeinsam mit meinem Mann bewältige obwohl sie nicht mal ansatzweise barrierefrei sind und wir beide danach stolz wie Bolle sind, dass wir es gemeinsam bewältigt haben. Und in unserem Wohnmobil, denn das erweitert meinen Aktionsradius wirklich enorm, schon allein deswegen, weil ich da immer meine Toilette mit dabei habe.

    Wenn ich eine Superheld wäre, dann wäre ich ...

    immer noch die Manu, mit all ihren Macken ;-) Ich möchte andere Personen mit meiner Lebensfreude inspirieren und anstecken. Ihnen Mut machen, eigene Grenzen in Frage zu stellen, sie zu überschreiten und rückblickend sich über den Mehrgewinn an Lebensqualität zu erfreuen.

    Was ich schon immer mal sagen wollte

    Lass dir nicht von anderen sagen, was unmöglich ist. Das sind deren Grenzen, nicht deine.